Jugendliche im TCF

Die Jugendarbeit hat im TCF Brühl einen hohen Stellenwert

Betrachtet man die allgemeine Entwicklung, so haben viele Vereine mit schwindenden Mitgliederzahlen, insbesondere auch im Bereich der Jugendlichen, zu kämpfen. Viele andere Sportmöglichkeiten sind dabei, dem Tennissport den Rang abzulaufen. Diesem allgemeinen Trend versuchen wir seit Jahren, mit einem Konzept zur Jugendförderung wirkungsvoll zu begegnen. Wir sind stolz darauf, dass viele Jugendliche im Alter von 5-18 Jahren bei uns spielen und trainieren.

Die Erfolge und die Begeisterung der Kinder und Jugendlichen brachten für unseren Club nicht nur sportliche Erfolge, sondern führten uns auch aus deren Familien Neumitglieder heran, die zu einer Stabilisierung der Mitgliederzahlen beitrugen. Einige der ersten Jugendlichen, die vor 25 Jahren hier mit dem Tennis angefangen haben, spielen immer noch bei uns und lernten die verschiedenen Altersklassen, die es im Tennis gibt, kennen. Ihre Kinder sind inzwischen bei uns und meist auch begeisterte Tennisspieler.

Für Kinder und Jugendliche bedeutet Vereinssport nicht nur Ausgleich zum Schulstress. Als engagierte Freizeitbeschäftigung fördert er Geselligkeit, Verantwortungsbewusstsein und Gruppenzusammenhalt. Diese Aspekte haben eine hohe Relevanz in der heutigen Zeit. Wichtig ist uns hierbei, dass die Jugendlichen nicht nur zum Training oder Medenspiel kommen und danach wieder verschwunden sind, sondern den Verein als Treffpunkt sehen, sie im Vereinsleben integriert sind und somit der Verein auch innerlich ihr „Club“ wird und ist.

Dabei beobachten wir bei den Jugendlichen zunehmend den Wunsch, jugendgerechte Veranstaltungen in Eigeninitiative durchzuführen. Wir haben ihnen einen Jugendraum eingerichtet als Treffpunkt vor, nach oder statt des Tennis; hier können die Jugendlichen „ihre“ Musik hören, quatschen oder spielen. Bei schlechtem Wetter findet hier das Technik-Taktik-Training der Tennisschule Steinacker statt – mit Videoanalyse via Youtube.

Wenn Jugendliche ein Anliegen, Ideen oder Vorschläge haben, wenden sie sich an einen der beiden Jugendwarte, die Mitglieder des Vorstands sind.

Kooperation mit Brühler Schulen

Seit einigen Jahren betreibt der Verein Kooperationen mit Brühler Schulen. Die Trainer, die die Wettkampfspieler des Vereins trainieren, schulen die Jugendlichen in Tennis-AGs. 

Tennis goes Schule – und Schule goes Tennis! So zeigte es die Projektwoche des St.-Ursula-Gymnasiums im September 2018.

Um Ihnen einen optimalen Service auf unserer Webseite zu bieten, verwenden wir Cookies zur Verbesserung der Funktionalität. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Details zu den eingesetzten Cookies, ihrer Verwendung und zur Änderung der Cookie-Einstellungen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen